Beratung

Sozialpartner-Dialog

Change-Prozesse gehören zum alltäglichen Wirtschaftsgeschehen. Nichtsdestotrotz lösen sie häufig eine tiefgreifende Verunsicherung in den betroffenen Belegschaften aus. Zudem werden die Mitbestimmungsorgane mit komplexen bzw. kontroversen Betriebsänderungen konfrontiert. Dementsprechend hoch sind die Anforderungen an das Kommunikationsverhalten von Unternehmensleitungen und Führungskräften. Sie müssen die Zukunftsvision so glaubwürdig erklären können, dass die erwarteten Opfer gerechtfertigt oder zumindest verständlich sind. Dafür ist eine Kommunikation erforderlich, die alle Akteure mit ihren individuellen Betroffenheiten einschließt: die Mitbestimmungsorgane, die Belegschaft, die Führungskräfte, das Middle Management, vermeintliche Gewinner und Verlierer sowie Kunden, Investoren, Politik und andere Stakeholder.

Unternehmen, die an Change-Prozesse mit der Brechstange herangehen, oder nur das (rechtlich) Allernötigste kommunizieren, werden mit hoher Wahrscheinlichkeit über kurz oder lang Schiffbruch erleiden. Ein professioneller Ansatz muss über die arbeitsrechtlich korrekte Pflicht-Kommunikation hinausgehen und die Sinnhaftigkeit von Veränderungsprozessen auf allen Ebenen des Unternehmens angemessen vermitteln. Basierend auf der praktischen Erfahrung langjähriger Arbeit in den Personalabteilungen von mittelständischen Unternehmen und global agierenden Konzernen unterstützen Sie qualifizierte Berater bei der Entwicklung und Umsetzung eines zielführenden Sozialpartner-Dialogs.

Hierzu bieten wir u.a.:  

  • Organisations- und Kommunikationsanalysen
  • Strategische Kommunikationsberatung
  • Moderation von Veranstaltungen
  • Präsentations- und Gesprächstrainings